Vierter Sieg in Serie

Vierter Sieg in Serie
05.12.2017 • 3. Liga - Spielbericht
Nach vier deutlichen Siegen in den letzten Spielen stand für das „Zwöi“ am vergangenen Samstag ein altbekannter, unbequemer Gegner auf dem Programm. Die alten Herren der TV Länggasse 3 erwiesen sich in den letzten Begegnungen häufig als Stolperstein. Da die Heimpiele des TVL harzfrei ausgetragen werden, haltet sich die Vorfreude auf die Auswärtsspiele in Bern jeweils in engen Grenzen.

Trotz des harzfreien Abschlusstraings, konnte das „Zwöi“ in der Anfangsphase nicht verbergen, dass man mit dem rutschigen Ball grosse Mühe bekundete. Das Spiel der Steffisburger war geprägt von vielen technischen Fehlern. Die Stadtberner nutzten das gleich in den ersten Minuten aus und zogen mit 6:1 davon. Nach einem frühen Timeout begann das „Zwöi“ allmählich, einfachen, schnörkellosen Handball zu spielen und die körperliche Überlegenheit auszunutzen. Mit einer guten Teamleistung gelang es bald, den Rückstand wett zu machen und so lagen Steffisburger zur Pause mit drei Treffern vorne. Mit einem sicheren Vorsprung im Rücken spielte das „Zwöi“ nach der Pause befreit auf und machte bald klar, dass die zwei Punkte nicht in Bern bleiben würden. Am Ende durfte man einen äusserst verdienten 32:26-Erfolg feiern. 
 
Mit zehn Punkten aus sechs Spielen ist das „Zwöi“ nach wie vor sehr gut im Fahrplan in Richtung Aufstiegsspiele. Da das erstplatzierte HGO (14 Punkte) bereits neun Spiele auf dem Konto hat, gehört den Steffisburgern nach Verlustpunkten gar die Tabellenspitze.
 
Fürs „Zwöi“ - Timo Kuhn