Gut gespielt und trotzdem verloren

Gut gespielt und trotzdem verloren
17.12.2017 • NLB - Spielbericht
Zum Vorrundenabschluss musste der TV Steffisburg die lange Reise ins Urnerland antreten. Der Gegner HC KTV Altdorf, konnte aus den letzten drei Spielen ganze fünf Punkte ergattern und setzte sich somit ein wenig vom Strich ab. Der TVS seinerseits musste sich in den letzten zwei Spielen jeweils in den letzten Sekunden geschlagen geben und blieb weiterhin auf seinen bisher vier Punkten sitzen.

Die erste Halbzeit ist relativ schnell erzählt, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Auf ein Tor von Altdorf folgte postwendend ein Tor von Steffisburg und umgekehrt. Erst gegen Schluss der ersten 30 Minuten setzte sich das Heimteam mit zwei Toren ab und ging mit diesem Vorsprung in die Halbzeitpause.
 
In der zweiten Hälfte konnten die Altdorfer den Vorsprung weiter ausbauen und gingen bis zur 43. Minute mit 22:17 in Führung. Daraufhin sah sich Gästecoach Dominic Bleuer gezwungen sein Teamtimeout zu nehmen, um die «jungen Wilden» wieder neu auf den Gegner einzustellen. Die Worte zeigten Wirkung und die Berner Oberländer glichen bis zu 51. Minute durch Joël Christinat, welcher im ganzen Spiel gleich neun Mal einnetzte, zum 24:24 aus. Dies vor allem auch aufgrund der kämpferischen Leistung der Verteidigung und einem gut aufgelegten 17-jährigen Dominique Wyss im Tor, welcher mit zwölf Paraden glänzte.
 
Leider unterliefen der jungen Mannschaft anschliessend wieder ein paar leichtfertige Fehler und der Gastgeber konnte sich wieder etwas absetzen. Die Steffisburger verloren schlussendlich das Spiel mit 33:30 und die so dringend benötigten zwei Punkte blieben leider aus. Mit der mageren Ausbeute von vier Punkten aus dreizehn Spielen geht der TVS nun in die Winterpause. Etwas Abwechslung und Zeit mit der Familie soll der jungen Mannschaft helfen die Vorrunde abzuhaken und die Batterien wieder neu aufzuladen.

Im Januar beginnt die Aufholjagd und aufgrund der sichtbaren Fortschritte in den letzten Spielen, wird die Rückrunde entscheidend sein und hoffentlich auch möglichst viele Punkte mit sich bringen. Das Team vom Trainerduo Bleuer/Hüsser wird sicher alles versuchen um nach dem Neujahr mit weiterhin kämpferischen Leistungen vom Tabellenende wegzukommen.
 
Die 1. Mannschaft bedankt sich bei den Fans, den Sponsoren, dem ganzen Umfeld und allen die mit der jungen Mannschaft mitfiebern für die tolle Unterstützung und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins 2018.

Verfasser: Drollinger Yannick
Foto: Markus Drollinger
Der folgende Inhalt wird vom Schweizerischen Handball Verband (SHV) betreut.  [Liveticker öffnen]