Knappe Niederlage zum Saisonstart

Knappe Niederlage zum Saisonstart
03.09.2017 • NLB - Spielbericht
Vor dem ersten Spiel der Saison 2016/2017 stellte sich die Frage, gelingt der jungen Mannschaft der Meisterschaftsstart und wie schwer wiegen die vier Abgänge. Der Sieg im Cup-Spiel gegen den NLB-Vertreter TV Birsfelden hat gezeigt, dass die Chemie in der Mannschaft stimmt. Wie sich das Team in der Meisterschaft schlagen wird, muss abgewartet werden. Das Saisonziel der Verantwortlichen wird nach Medien primär der Ligaerhalt sein. Warten wir es ab und sind gespannt welcher Tabellenplatz schlussendlich erreicht wird.

Die Mannschaft von Dominik Bleuer und Markus Hüsser startete mit viel Schwung gegen den HC Horgen. Die ersten fünfzehn Minuten gehörte dem TV Steffisburg der durch die Spieler Joël Christinat, Gabriel Felder und Jannick Sorgen immer mit zwei Toren im Vorsprung lag. Die Deckung stand solide und im Angriff hatte man die Rückraumspieler Luca Oberli, Mathias Müller und Arnold Gantner im Griff wobei auch Torhüter Nick Eggenberger seinen Anteil dazu beitrug. Als sich das Team vom rechten Zürichseeufer besser auf die Angriffsauslösungen vom TVS einstellte, und der Angriff der Platzherren nicht mehr so effizient war, führte man zehn Minuten vor Halbzeit nur noch 12:11. Das anschliessende Timeout brachte jedoch nicht den nötigen Erfolg, und fünf Minuten vor der Pause gingen die doch etwas routinierteren Zürcher erstmals mit 13:12 in Führung. Durch technische Fehler und Fehlwürfe verhalf man der Mannschaft von Kurt Luchsinger und Zsolt Györi-Dani den Vorsprung in der ersten Halbzeit auf 14:17 zu erhöhen.
                
Auch nach der Pause kontrollierte der HC das Spielgeschehen weitgehend. Jedes Mal wenn die Berner Oberländer wieder ein Tor aufholten, antwortete das Gästeteam mit einem Gegentreffer. So rannte das Heimteam bis zur 40. Minute immer einem Rückstand hinterher. Spannend wurde es jedoch ab der 46. Minute als der TVS das Spiel ausgleichen konnte und sechs Minuten vor Spielschluss mit zwei Toren durch Serafin Baumgartner und Cedric Manse in Führung ging. Es kam wieder Hoffnung auf das Spiel doch noch zu gewinnen. Der Vorsprung konnte leider nicht gehalten werden und der Match stand 90 Sekunden vor Spielende wieder 29:29 unentschieden. Wobei vor diesen Ausgleich Cedric Manse und Janick Sorgen - die sonst eine sehr gute Leistung zeigten - mit ihren Penaltys am Schlussmann der Horgener scheiterten. Hier spielten bei diesen zwei Siebenmeter Schützen sicher die Nerven eine erhebliche Rolle. Und so verlor der TV Steffisburg sehr unglücklich 30 Sekunden vor Spielende durch den besten Gästespieler Mathias Müller mit einem Tor das Saison-Auftaktspiel.

Verfasser und Bild: Martin Hofmann
 
Der folgende Inhalt wird vom Schweizerischen Handball Verband (SHV) betreut.  [Liveticker öffnen]