Unentschieden im Spitzenkampf

Unentschieden im Spitzenkampf
18.12.2017 • 2. Liga - Spielbericht
Mit viel Vorfreude gingen die Mannen vom «Zwöi» am Samstag nach Ittigen. Nebst dem letzten Spiel im Jahr 2017 gegen den Tabellenleader aus dem Bantigergebiet, stand am Abend noch das mannschaftliche Weihnachtsessen vor der Tür.

Schnell wurde klar, dass hier zwei Mannschaften am Werke sind, welche sich hervorragend auf den Spitzenkampf vorbereitet haben. Die Deckungsarbeit von beiden Mannschaften war von Anfang an hart, aber fair und man war bereit den Kampf anzunehmen. Leider suchte das «Zwöi» im Angriff immer wieder den zu schnellen Abschluss. Dadurch bestand immer wieder die Gefahr auf Tore aus der gefährlichen zweiten Welle des Gegners. Die 1. Halbzeit ging sehr ausgeglichen von statten, sodass sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnten. Nach ertönen der Halbzeitsirene ging es beim Stand von 12:10 für den Favoriten in den Pausentee. Das dieses Spiel noch nicht verloren war, war allen in der Kabine klar.
 
Mit einer beherzten und kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit wollte man das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden. Wie schon in der ersten Halbzeit war die Deckung bereit, aber im Angriff scheiterte man zu häufig am gut aufgelegten HGO-Torhüter. Da auch unsere Torhüter den Beton angemischt haben und das Tor zugemauert haben, erhielten wir in der zweiten Halbzeit nur 8 Gegentore.  Die ausgeglichene Partie endete im Sinne der Fairness 20:20.
 
Mit diesem Resultat kann das «Zwöi» zufrieden sein. Man hat gezeigt, dass man den Kampf annimmt und sich auch bei einem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lässt. Im Angriff muss sich das «Zwöi» noch ein bisschen mehr in Geduld üben, jedoch stimmen die Abläufe immer wie mehr.
 
Nach dem Spiel genoss das ganze «Zwöi» inkl. Leihspieler aus der NLB ein Fondue-Chinoise im Hotel Restaurant Holiday und diverse Drinks in der Stadt.
 
Fürs «Zwöi» Sändu